Unsere Partner

Interkantonales Programm zur Bekämpfung der Spielsucht – IPLDJ

Das IPLDJ ist ein Programm der sechs Westschweizer Kantone. Es hat zum Ziel, die Bevölkerung für Spielsucht zu sensibilisieren, so dass direkt oder indirekt betroffene Personen bei spezialisierten Zentren Hilfe finden können.

http://www.sos-jeu.ch/index_d.html

GSD

Die Direktion für Gesundheit und Soziales gewährleistet der Freiburger Bevölkerung eine gute gesundheitliche und soziale Versorgung. Ihre Dienststellen stellen insbesondere Leistungen im Zusammenhang mit Jugendschutz, Sozialhilfe, Subventionierung von Institutionen oder ambulanter psychiatrischer Betreuung sicher.

http://www.fr.ch/dsas/de/pub/index.cfm

KAA

Das Kantonsarztamt ist das Referenzzentrum für alle möglichen Fragen zur Volksgesundheit und trägt zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit der Freiburger Kantonsbevölkerung bei. Mit dieser Aufgabe betraut, arbeitet es eng mit anderen öffentlichen Diensten auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene zusammen und koordiniert seine Aktivitäten, um dem Staatsrat und der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) die nötigen Informationen und Ratschläge geben zu können.

http://vtls.etatfr.ch/smc/de/pub/index.cfm

GREA («Groupement Romand d’Etudes des Addictions»)

GREA ist der Verband von im Suchtbereich aktiven Personen. Er fördert Innovationen und bewährte Verfahren, erteilt Ausbildungen und nimmt zu aktuellen und gesellschaftlichen Fragen in Verbindung zu Sucht Stellung.

http://www.grea.ch/grea

Herzlichen Dank an alle Direktorinnen/Direktoren und Lehrer/innen der verschiedenen Berufsschulen und Gymnasien für ihren Einsatz!