Instruktionen

Wenn Sie in den Jahren 2017 bis 2020 eine Forelle in der Aare oder einem Seitengewässer fangen, beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Fische unter Fangmindestmass: Bitte sofort schonend zurücksetzen, selbst wenn Sie eine Marke sehen.
  • Marke finden: Die Fische sind mit sogenannten VIE-tags auf der rechten Seite des Kopfes hinter dem Auge oder auf dem Kiemendeckel markiert. Achtung: Die Marken wurden unter die Haut platziert und sind manchmal etwas schwierig zu erkennen (d.h. unter Umständen müssen sie herausgeschnitten werden um sie zu lesen). Unter Schwarzlicht (UV-A Lampe, z.B. wie für Geldscheinkontrollen benutzt) leuchten sie auf.

Die Marken sind etwa 3 mm lang und entweder rot, orange oder gelb. Auf der Marke ist ein Buchstabe und eine Zahl (z.B. A34). Die Farbe und der dreistellige Code identifizieren den Fisch.

  • Länge: Bitte messen Sie die Totallänge vom Kopf bis zum Ende der Schwanzflosse.

  • Gewebeprobe und Originalmarke: Wir brauchen ein circa 1-2 cm2 grosses Flossenstückchen Ihres Fisches und die Originalmarke. Sobald Sie Ihren Fisch auf dieser Webseite eingetragen haben, werden wir Ihnen ein entsprechendes Rückantwortcouvert zuschicken. Lagern Sie bitte die Gewebeprobe so kalt wie möglich (idealerweise im Gefrierfach, wir werden sie bei Empfang gleich wieder einfrieren), und versuchen Sie bitte, die Reisezeit ihrer Gewebeprobe kurz zu halten, d.h. schicken Sie das Rückantwortcouvert nicht an einem Freitag oder Samstag ab, und achten Sie bei Benutzung eines Briefeinwurfs auf die Angabe zur nächsten Leerung.